Persönlichkeiten

JULIUS STAUFNER

geb. 10.04.1931 - gest. 27.12.2001

Ehrenbürger und Träger des Bundesverdienstkreuzes

 

  • 04.11.1962 - 03.12.1996 Gemeinderat
     
  • 20.11.1984 - 03.12.1996 - 1. stv. Bürgermeister
     
  • 1961 bis zur Fusionierung mit der Volksbank Plochingen Aufsichtsratsmitglied der Deizisauer Bank e. G. und seit 1985 bis zur Fusionierung Aufsichtsratsvorsitzender
     
  • 1958 - 1974 Rechner der Milchverwertungsgenossenschaft Deizisau bis zu deren Auflösung

Auszeichnungen:

  • 03.11.1987 Ehrenmedaille des Gemeindetages Baden-Württemberg
     
  • 27.11.1987 Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland
     
  • 24.11.1992 Ehrenmedaille in Gold der Gemeinde Deizisau
     
  • 03.12.1996 Ehrenbürgerrecht

sowie diverse Auszeichnung von verschiedenen Vereinen.
   
Über Julius Staufner wurden u. a. bei der Verabschiedung folgendes gesagt: "Ein wahrhaftiger "Gemeindekapitän" geht von Bord" und in einer anderen Rede: "Er sei zum Dienen geboren". Seine integrationsfähige, feine menschliche Art wurde an ihm besonders geschätzt. Um Ausgleich bedacht, das ist seine Stärke.

Was Julius Staufner außerdem auszeichnet: Loyalität, Fairness - auch bei Auseinandersetzungen z. B. in Finanzfragen, Engagement, Weitblick.

In der Zeit seines Wirkens als Gemeinderat und 1. stv. Bürgermeisters fielen vor allem in den letzten Jahren u. a. folgende Projekte:

  • Ortskernsanierung mit Ausbau unserer Ortsmitte mit neuem Marktplatz
  • und wohl das bisher größte Bauvorhaben der Gemeinde: der Rathaus-Neubau mit Bücherei, Polizeiposten und Café am Markt
  • Bau der Seniorenwohnanlage
  • Kunstrasenplatz
  • Renovierung des denkmalgeschützten "Alten Rathauses"
  • Zehntscheuer: Renovation und Umbau zur Begegnungsstätte für Jung und Alt.

Der Ehrenbürgerbrief für Julius Staufner hat folgenden Inhalt:

Gemeinderat Julius Staufner hat von den sogenannten goldenen Wirtschaftsjahren in den 60er Jahren bis zum heutigen Tage seine ganze Kraft für die Gemeinde und das Gemeinschaftsleben in unserer Gemeinde Deizisau eingesetzt.

1962 erstmals in den Gemeinderat gewählt, wurde er mit großen Vertrauensbeweisen bis 1994 insgesamt sechsmal wiedergewählt. Seine Kompetenz und seine integrationsfähige, feine menschliche Art waren Voraussetzungen für seine Wahlen im Jahr 1982 zum 2. stv. Bürgermeister und ab 1984 bis heute zum 1. Bürgermeister-Stellvertreter.

In über 34 Jahren Gemeinderatstätigkeit in herausragenden Positionen, auch in sonstigen öffentlichen Bereichen, hat er Gemeindegeschichte geschrieben. Eine hervorragende Infrastruktur mit einer nahezu abgeschlossenen Ortskernsanierung, einschließlich Rathaus-Neubau, sind mit sein Werk.

Auch das soziale Leben, die Identifikation der Bürger mit ihrer Gemeinde und den dadurch entstehenden Gemeinsinn waren ihm wichtig.

Die Gemeinde Deizisau verleiht auf Grund des Beschlusses des Gemeinderates vom 22. Oktober 1996 in dankbarer Würdigung seiner besonderen Verdienst um das Wohl der Gemeinde Deizisau Herrn

Gemeinderat Julius Staufner

das

E H R E N B Ü R G E R R E C H T


Deizisau, 03. Dezember 1996

Gerhard Schmid

Bürgermeister