Persönlichkeiten

Albert Seifried

geb. 26.08.1913 - gest. 12.07.1982

Ehrenbürger und Träger des Bundesverdienstkreuzes

  • Gemeinderat von 28.01.1951 bis 30.06.1982 
  • 1. stv. Bürgermeister von 1953 bis 30.06.1982  
  • seit 1951 Aufsichtsrat der Deizisauer Bank und seit 1959 Vorstands- vorsitzender 
  • 1965 Verschmelzung der Deizisauer Bank mit der Zeller Genossen- schaftsbank 
  • 1959 1. Vorstand und seit 1971
    Ehrenvorstand des Turn- und Sportvereins
    Deizisau  
  • Vereinigung der beiden örtlichen sporttreibenden Vereine (Freie Sportvereinigung Jahn und Turnverein 1898) zum Turn- und Sportverein Deizisau e. V. und  1971 kam noch der Zusammenschluss mit dem Arbeitergesangverein Vorwärts  

Im Bereich des Sports gehörte Albert Seifried mehreren überörtlichen Gremien des Kreises und Landes an.

Albert Seifried war ein Mann unserer Gemeinde, der selbstlos mit großem Engagement der Gemeinschaft diente. 

Selten hat ein Mensch neben seiner beruflichen Tätigkeit so viel Zeit und Kraft seiner Gemeinde, ihrer Bürgerschaft, den Vereinen und Organisationen gewidmet.

Sein Bürgersinn, sein Weitblick, seine Unbestechlichkeit, seine Gerechtigkeit und seine Menschlichkeit, aber auch seine Beharrlichkeit hat der Gemeinde in der in der schwierigen Nachkriegszeit bis zu seinem Tod entscheidende Dienste geleistet und wesentlich dazu beigetragen, die großen Aufgaben in dieser Zeit zu bewältigen.

Am 30. 06.1982 erhielt er als erster Bürger in der Geschichte der Gemeinde Deizisau das "Ehrenbürgerrecht" verliehen.
  
 
Der Ehrenbürgerbrief lautete:

Gemeinderat Albert Seifried hat in der Nachkriegszeit bis zum heutigen Tage seine ganze Kraft für die Gemeinde und für das Gemeinschaftsleben in unserer Gemeinde Deizisau eingesetzt.

1951 erstmals in den Gemeinderat gewählt, wurde er bis 1980 sechs Mal wiedergewählt. Seit dem Jahr 1953 wurde er über alle Wahlperioden hinweg zum 1. stellvertretenden Bürgermeister einstimmig bestellt.

Die Vereinszusammenschlüsse, das Aufblühen der Vereinsarbeit, die Flurbereinigung, die Bodenpolitik und die Umwandlung von einer Arbeiterwohngemeinde zur Industrie- und Wohngemeinde mit sehr gut entwickelter Infrastruktur sind mit sein Werk.

Er hat sich damit in ganz besonderer Weise um unsere Gemeinde verdient gemacht.

Der Gemeinderat hat anlässlich seines Ausscheidens aus diesem Gremium einstimmig beschlossen, in Würdigung seiner großen Verdienste um die Gemeinde Deizisau und aus Dankbarkeit

Gemeinderat Albert Seifried

nach den Bestimmungen des § 22 der Gemeindeordnung von Baden-Württemberg in der Fassung vom 22. Dezember 1975 als e r s t e n Bürger in der Geschichte der Gemeinde Deizisau die höchste Auszeichnung, das

E H R E N B Ü R G E R R E C H T

zu verleihen.

Deizisau, den 30. Juni 1982

Ertinger

Bürgermeister